Alte Druckkunst e.V.

Bei uns dreht sich alles

 

Besucher unserer Wanderausstellung erhalten in 10 bis 15 Minuten einen Überblick über die Erfindung Johannes Gutenbergs und dürfen selbst einen Bibelvers auf der Presse drucken.

 

 

Im Einsatz sieht das so aus:

Das Kernstück der Ausstellung ist, neben vielen weiteren Exponaten, der Nachbau einer funktionsfähigen Gutenberg-Buchdruckpresse.

 

An dieser Presse erklären wir, welche Probleme Gutenberg zu bewältigen hatte, bis er die Bibel drucken konnte, das erste, im Schriftsatz mit einzelnen Typen hergestellte Buch. Diverse Exponate rund um die Druckkunst machen das anschaulich.

 

Die Reformation, welche sich im Jahr 2017 zum 500. mal jährte, wäre ohne die Erfindung Gutenbergs nicht denkbar gewesen. Wir erklären dem Besucher den Zusammenhang.

 

Zum Abschluss darf der Besucher selbst einen (vorgegebenen) Bibelvers auf der Presse drucken. Dieser Vers wird in einem Schutzumschlag zusammen mit einer Broschüre über Gutenberg und Luther dem Besucher überreicht - kostenfrei.

 

Der Verein "Alte Druckkunst e.V." besitzt neben drei Gutenbergpressen auch einen "Boston Tiegel", eine Tiegeldruckpresse, der neben weiteren Exponaten, je nach verfügbarem Platz, ausgestellt und erklärt wird.

 



Fragen zu Einsatzterminen

 

Thomas CARL   Telefon: 0177-373 2838
E-Mail: Info@altedruckkunst.de